Belem Tower
Belem Tower
Lissabon - Portugal

Portugal

Von Porto bis Lissabon
Sie befinden sich hier:
rdb-reisen.de > Europa > Portugal > > Portugal
  • Überblick
  • Reiseverlauf
  • Leistungen & Preise
  • Länderinfos
  • Service
Preis pro Person ab € 1495,-

Höhepunkte der Reise

  • Historisches Zentrum von Porto und Guimarães, „Die Wiege Portugals“
  • Besuch einer Portweinkellerei im Douro-Tal inkl. Portweinprobe
  • Coimbra, eine der ältesten Universitäten Europas
  • Historisches Lissabon – Weiße Stadt am Tejo

Zwei stolze Großstädte, die unterschiedlicher nicht sein könnten und beide Anspruch auf den Titel „das Herz Portugals“ erheben. Bei dieser abwechslungsreichen Rundreise lernen Sie die beiden rivalisierenden Städte kennen: Porto, Portugals größte Industriestadt, die Sie trotz ihres rauen Charakters mit schönen Altstadthäusern und dem malerischen Viertel Ribeira direkt am Douro-Fluss begeistern wird, und Lissabon, das unbestrittene politische und kulturelle Zentrum des Landes, das Sie mit seinem sonnigen Gemüt und Charme in den Bann ziehen wird. Zwischen diesen beiden Städten erwarten Sie viele weitere Highlights wie z. B. das Douro-Tal, an dessen steilen Ufern die Reben für den berühmten Portwein wachsen, oder die alte Studentenstadt Coimbra. Die älteste Nation Europas hat eine Menge zu bieten!

Preis pro Person ab € 1495,-

Reiseverlauf:

Reiseprogramm

1. Tag: Olá, Portugal!

Linienflug nach Porto. Nach der Ankunft Begrüßung durch Ihren Deutsch sprechenden Reiseleiter und Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen nach dem Zimmerbezug zur Erholung und Akklimatisierung zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem ersten Erkundungsbummel auf eigene Faust. Abendessen und Übernachtung in Porto.

2. Tag: Metropole des Nordens

Das frühere Oporto ist eine lebendige und sehr bedeutende Hafen-, Industrie- und Handelsstadt und zählt allein wegen seiner bezaubernden Lage zu den schönsten Städten der iberischen Halbinsel – eine Hügelstadt aus Granit, grau, geheimnisvoll und vielseitig. Jahrhunderte an Geschichte überlagern sich in dieser Stadt, die Portugal den Namen gab. Während der heutigen Stadtbesichtigung sehen Sie die Hauptsehenswürdigkeiten wie den 75 m hohen Torre dos Clerigos, heute Wahrzeichen Portos, und die frühgotische Kirche Sao Francisco. Gleich in der Nähe befindet sich die Börse mit ihren eleganten Räumen, ausgestattet mit erlesenem Mobiliar und eine sehr interessanten arabischen Saal. Nach einem Besuch der Kathedrale mit gotischem Kreuzgang spazieren Sie durch verwinkelte Gassen zum Ribeira Cais am Fluss, wo das typische Porto der „kleinen“ Leute, der Arbeiter, Fischer, Marktfrauen und Straßenverkäuferinnen zu finden ist. Am Nachmittag besuchen Sie das Café Majestic, eines der schönsten Kaffeehäuser der Welt. Hier spürt man den Glanz vergangener Zeiten und einen gewissen dekadenten Charme. Nach einer 1-stündigen Bootsfahrt auf dem Douro besuchen Sie eine der berühmten Portweinkellereien, ohne die jeder Besuch Portos unvollständig wäre. Zwischen mannshohen Fässern, in denen Millionen von Liter Wein lagern, werden Sie in die Geheimnisse der Herstellung des flüssigen Goldes eingeweiht. Anschließend Rückkehr zum Hotel und gemeinsames Abendessen. Übernachtung in Porto. 

3. Tag: Die grüne Provinz & Vino Verde

Der erste Tageshöhepunkt ist der Besuch von Braga, von jeher ein bedeutendes religiöses Zentrum. Wegen seiner vielen Kirchen wird Braga auch schmeichelhaft als „portugiesisches Rom“ bezeichnet. Nach der Besichtigung der Kathedrale und der Wallfahrtskirche Bom Jesús do Monte geht die Fahrt weiter nach Guimaraes (die Wiege der Nation). Die im Norden gelegene Stadt verdankt ihren Beinamen der Tatsache, dass sie erst Hauptstadt des neu gegründeten Königreiches Portugal und Geburtsort des ersten Portugiesenkönigs Alfonso I. Henriques war. Hier besichtigen Sie die gut erhaltene und eindrucksvolle Wehrburg, das Castelo, und spazieren von dort aus durch die schönen Gassen der Altstadt. Anschließend Weiterfahrt nach Panafiel zur Weinkellerei Quinta da Aveleda. Nach einem Rundgang wird im Anschluss eine Weinprobe des Vinho Verdes stattfinden. Er ist der bekannteste Tischwein Portugals. Die Bezeichnung „grün“ bezieht sich allerdings nicht auf die Farbe, sondern auf die Art der Bereitung: Die Trauben werden sehr früh geerntet und nur kurz  vergoren, so dass ein leichter, säurereicher Wein entsteht. Auf der Rückfahrt zum Hotel beenden Sie Ihren Tagesausflug mit einem gemeinsamen Abendessen in der Altstadt. Übernachtung in Porto. 

4. Tag: Durch das Douro-Tal nach Coimbra

Ihre heutige Etappe führt Sie durch die anmutige Weinregion des Douro-Tales, wo die Trauben des Portweines auf steilen, terrassenförmigen Hängen wachsen. Sie besuchen eine traditionsreiche Portweinkellerei und nehmen an einer Führung und Verkostung teil. Anschließend Weiterfahrt in Richtung Coimbra. Unterwegs unternehmen Sie einen kurzen Stadtrundgang in Viseu, wo sich enge Sträßchen durch die Altstadt schlängeln. Hier und da verstecken sich alte Schmiedewerkstätten hinter malerischen Wohnhäusern – bezaubernd! Hoch über dem Fluss Mondego liegt das alte intellektuelle Zentrum Portugals, die Universitätsstadt Coimbra. Den Tag beenden Sie bei einem gemeinsamen Abendessen. Übernachtung in Coimbra. 

5. Tag: Alte Universitätsstadt & die Gotik-Region

Morgens steht die Besichtigung der ehemaligen Hauptstadt Portugals auf Ihrem Programm. In Coimbra befindet sich eine der ältesten Universitäten Europas und das Stadtbild wird von etwa 20.000 Studenten beherrscht. Die Stadt weist eine Vielzahl von beachtlichen Baudenkmälern auf: das Convento Santa Clara, das im 13. Jh. gegründete Klarissenkloster, Sé Nova, die neue Kathedrale, und der Botanische Garten aus dem 19. Jh. ganz im italienischen Stil. Weiterfahrt nach Batalha und Besichtigung des ehemaligen Dominikanerklosters der Heiligen Maria des Sieges. Dieses Kloster stammt aus dem 14. Jh., ist erbaut im Stil der portugiesischen Gotik und vor allem berühmt für die unvollendet gebliebene Kapelle. Weiter geht es nach Alcobaca, wo Sie die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Zisterzienserabtei Santa Maria da Victoria besichtigen, die im 12. Jh. für 999 Mönche gegründet wurde. In der Kirche stehen die prächtigen Sarkophage von König D. Petro und seiner spanischen Geliebten Ines de Castro, die Petros Vater ermorden ließ. Auf Pedros Sarg sind Szenen von Portugals rührendster Liebesgeschichte gemeißelt. Ihr nächstes Ziel ist der Wallfahrtsort Fatima. Hunderttausende von Gläubigern aus dem In- und Ausland pilgern alljährlich hierher, um die Vergebung Ihrer Sünden zu erbitten oder Heilung zu erflehen. Besichtigung der Wallfahrtskapelle und der Basilika. Auf dem Weg nach Lissabon besuchen Sie noch das Weingut Casa Agricola Paciencia, das im 18. Jh. gegründet wurde und innerhalb eines landwirtschaftlichen Betriebes liegt. Hier erfahren Sie wissenswertes über die Entwicklung der Weinbereitungstechniken der letzten Jahrzehnte. Nach einem gutbürgerlichen Abendessen fahren Sie weiter nach Lissabon. Übernachtung in Lissabon. 

6. Tag: Lissabon – die „Weiße Stadt“

Lissabon glänzt mit viel Liebe zum Detail. Mit seiner innovativen Architektur, Bandbreite charaktervoller Locations sowie der Koexistenz von Business, Kultur und Lebensart bietet Lissabon ein fassettenreiches Spektrum. Erleben Sie Vergangenheit und Gegenwart einer faszinierenden Metropole. Die zahlreichen Geschichten und viel Tradition pflastern die Straßen. Schicke Einkaufsstraßen, moderne Kunstausstellungen, Kulturzentren und optimale Konferenzeinrichtungen ergänzen das internationale Stadtbild. Während einer Stadtbesichtigung erkunden Sie die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Lissabons. Sie beginnen mit dem Besuch der Burg Sao Jorge, die sich auf dem höchsten der östlichen Stadthügel befindet und jedem Besucher einen wunderschönen Blick auf Lissabon schenkt. Von der Burg aus laufen Sie bergab durch das Labyrinth der Gassen der Alfama, Lissabons ältestem Viertel. Anschließend geht es weiter ins Entdeckerviertel Belém. Dort erstreckt sich vor Ihnen auch schon das Paradestück manuelinischer Baukunst, dem Baustil der Ära der Entdeckungen: das Hieronymuskloster. Naheliegend dem Fluss, dass Wahrzeichen Lissabons, der Turm von Belém. Weiter auf Ihrem Weg kreuzen Sie das Entdeckerdenkmal. Ein Denkmal, welches als Erinnerung an die großen Seefahrer der Entdeckerzeit errichtet wurde. Nach so viel Kultur und Geschichte sei Ihnen ein kleiner Leckerbissen gegönnt: um die Ecke, befindet sich die traditionsreiche Bäckerei, die die berühmten Pasteis de Belém oder auch Pasteis de Nata genannt, erfunden hat. Hierbei handelt es sich um ein Gepäck aus Blätterteig, gefüllt mit einer Sahnecreme. Mit diesem „Aperitif“ beenden Sie Ihre Stadtbesichtigung. Abendessen und Übernachtung in Lissabon. 

7. Tag: Ausflug zu den Königspalästen

Auf Ihrem heutigen Ausflug entdecken Sie das romantische Umland von Lissabon. Erster Höhepunkt ist der Besuch von Sintra, das wegen seines angenehmen Klimas und der Schönheit der Landschaft schon frühzeitig zur Sommerresidenz der portugiesischen Könige und des Adels erwählt wurde. Besichtigung des ehemaligen Königspalastes aus dem 14. Jh. und Rundgang durch die Altstadt, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Weiterfahrt durch die Berglandlandschaft mit üppiger Vegetation bis Cabo da Roca, den westlichsten Punkt Kontinentaleuropas. Über Cascais und Estoril geht es wieder zurück nach Lissabon. Abends haben Sie fakultativ die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Fado-Abschiedsessen in der Altstadt. Übernachtung in Lissabon. 

8. Tag: Rückflug nach Deutschland

Je nach Abflugzeit Transfer zum Flughafen, Verabschiedung von Ihrem Reiseleiter und Rückflug nach Deutschland. 

Programmänderungen vorbehalten!

Preis pro Person ab € 1495,-

Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflüge in der Economy-Class von Deutschland nach Porto und zurück von Lissabon nach Deutschland, 20 kg Freigepäck, Bordverpflegung nach Tageszeit
  • Flughafensteuern, Flugsicherheitsgebühren sowie aktuelle Kerosinzuschläge und Luftverkehrssteuer
  • 7 Übernachtungen in Hotels der gehobenen Mittelklasse in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Täglich reichhaltiges Frühstück
  • 6 x Abendessen wie im Programm beschrieben (ohne Getränke)
  • Gestellung eines modernen, klimatisierten Reisebusses während sämtlicher Transfers und Exkursionen lt. Programm
  • Qualifizierte, Deutsch sprechende Reiseleitung während der gesamten Reise
  • Sämtliche Besichtigungen inkl. Eintrittskosten gemäß Programm
  • 1 x Weinprobe im Weinanbaugebiet Vinho Verde
  • 1 x Portweinprobe im Douro-Tal
  • Insolvenzversicherung/Reisegeldgarantie
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Reiseführer zur Reisevorbereitung 

Nicht eingeschlossene Leistungen (Zusatzkosten siehe Reiseanmeldung)

  • Fakultative Ausflüge/Programmpunkte
  • RDB/HanseMerkur-Reiseversicherungspaket inkl. Reisegepäck-, Reiseunfall-, Notfall- und Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und Ausgaben persönlicher Art

 

Änderungen im Programmablauf bleiben vorbehalten!

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des Reiseveranstalters

Ihr Reisespezialist

Olaf Radermacher

Tel.: +49 2224 98989-13/-63

Fax: +49 2224 989894

E-Mail: radermacher@reisedienstbartsch.de

 

Einreisebestimmungen

Für deutsche Staatsbürger visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.