Baltikum
Baltikum
RDB - Reisen

Estland, Lettland, Litauen

„Das Baltikum zum Kennenlernen“
Sie befinden sich hier:
rdb-reisen.de > Europa > Baltikum > > Estland, Lettland, Litauen
  • Überblick
  • Reiseverlauf
  • Leistungen & Preise
  • Länderinfos
  • Service
Preis pro Person ab € 1585,-

Höhepunkte der Reise

  • Drei Ostseeländer auf einen Streich
  • Entdeckungsreise in die germanische, skandinavische, teutonische, deutsche, russische und baltische Geschichte
  • Kultur und Natur
  • UNESCO-Weltkulturerbe: Vilnius, Kurische Nehrung, Riga, Tallinn

Im Osten viel Neues! Drei erfrischend junge Staaten Europas, jeder mit seinem ganz eigenen Charme. Menschen, Kultur und Natur haben wirre Zeiten überdauert. Heute wird gepflegt und fleißig restauriert – gleichzeitig sind Städte wie Tallinn trendy und versprühen sommerlich leichtes Flair. Die Reise führt Sie von Tallinn, der Kulturhauptstadt 2011, durch Jugendstilalleen in Riga bis zum Tor der Morgenröte in Vilnius. Ein Aufenthalt auf der landschaftlich reizvollen Kurischen Nehrung rundet diese Reise ab. Und die Bewohner des Baltikums haben sich wie ihre Heimat vor allem eines bewahrt: Natürlichkeit!

Preis pro Person ab € 1585,-

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Estland

Nachmittags Flug nach Tallinn, der Hauptstadt Estlands. Nach der Ankunft Begrüßung durch Ihre deutsch sprechende Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen nach dem Zimmerbezug zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem ersten Erkundungsbummel auf eigene Faust. Abends steht ein Begrüßungsabendessen auf Ihrem Programm. 

2. Tag: Tallinn – Tartu

Vormittags unternehmen Sie eine ausführliche Stadtbesichtigung. In der Oberstadt der Domberg, das Schloss sowie unzählige Paläste, in denen einst die Ritter residierten; unten die engen Gassen der Altstadt, Quartier der Handwerker und Kaufleute. Eine Stadtmauer mit Wehrtürmen umschließt fast die gesamte Altstadt (Weltkulturerbe). Ihre Besichtigungstour führt über den Domberg durch die Unterstadt zur Heilig-Geist-Kirche, wo der Flügelaltar des Lübecker Malers und Schnitzers Bernt Notke besichtigt wird und zur Nikolaikirche, wo seine weltberühmten Totentanzmalereien zu bestaunen sind. Im Anschluss erfolgt das Fachprogramm. Anschließend Weiterfahrt nach Tartu, der zweitgrößten und ältesten Stadt Estlands. Den heutigen Tag lassen Sie bei einem gemeinsamen Abendessen gemütlich ausklingen. 

3. Tag: Tartu – Pärnu

Morgens besichtigen Sie die Hauptsehenswürdigkeiten der alten Universitätsstadt. Sie durchstreifen das Gelände der altehrwürdigen Universität, deren Hauptgebäude als das schönste klassizistische Bauwerk Estlands gilt, und unternehmen einen Spaziergang durch die klassizistische Altstadt. Nachmittags Fortsetzung der Reise und Fahrt in das Seebad Pärnu, wo Sie nach der Ankunft eine kurze Stadtbesichtigung unternehmen. Die Stadt mit ihren 50.000 Einwohnern strahlt eine für Estland fast südliche Atmosphäre aus und ist die offizielle estnische Sommerhauptstadt. Zu Beginn der Sommersaison übergibt der Bürgermeister von Tallinn symbolisch die Hauptstadtrechte an den Bürgermeister von Pärnu. Ein gemeinsames Abendessen rundet den heutigen Tag ab. 

4. Tag: Pärnu – Insel Saaremaa – Riga

Während eines Ausflugs erkunden Sie heute die größte estnische Insel Saaremaa. Von Virtsu setzen Sie mit der Fähre nach Kuivastu auf die Insel Muhu über. Im Museumsdorf Koguva tauchen Sie in das traditionelle Dorfleben der Esten ein, so dass Sie sich um 100 Jahre zurückversetzt fühlen. In Karja finden Sie die kleinste, aber wohl schönste Wehrkirche von Saaremaa mit uralten Fresken. Unweit davon befindet sich der Mühlberg von ‚Angla mit seinen fünf noch intakten Windmühlen. In Kuressaare (Arensburg), der beschaulichen Inselhauptstadt, besuchen Sie die kompakt-würfelförmige Bischofsburg aus dem 14. Jahrhundert. Die Burg des deutschen Ritterordens ist voller verwinkelter Gänge und mittelalterliche Gewölbe. Der Bau des Gebäudes aus Dolomitstein dauerte 100 Jahre. Original erhalten ist das auf massiven Pfeilern ruhende Kreuzgewölbe des alten Refektoriums. Anschließend fahren Sie mit der Fähre zurück zum Festland und erreichen am Abend Riga, wo Sie den Tag bei einem gemütlichen Abendessen beenden. 

5. Tag: Riga – „Paris des Ostens“

Riga, die Hauptstadt Lettlands und größte Stadt des Baltikums, blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Die Daugava (Düna) teilt Riga in zwei Stadthälften. Am östlichen Ufer befindet sich die Altstadt, ein Ensemble aus Kirchtürmen, mittelalterlichen Häusern und engen Gassen. Im 19. Jh. entstanden breite Boulevards und Grünanlagen, die der Stadt den Beinamen „Paris des Ostens“ verliehen. Anfang des 20. Jh. bildete sich ein Viertel mit zahlreichen Bauten im Jugendstil. Ein Rundgang führt Sie u.a. zur Petrikirche (13. Jh.), zum Rathausplatz mit dem rekonstruierten Schwarzhäupterhaus, zum Dom St. Marien, größter Kirchenbau des Baltikums mit berühmter Orgel, zum Schlossplatz mit dem Ordensschloss, heute Amtssitz des Staatspräsidenten, zum Schwedentor, zur Stadtmauer und zum Pulverturm sowie zur Kleinen und Großen Gilde. Der Nachmittag ist für die Durchführung des Fachprogramms vorgesehen. Die Letten lieben deftige Speisen – lassen Sie sich beim Abendessen in einem typischen Restaurant überraschen. 

6. Tag: Riga – Klaipeda – Nida

Während Ihrer Fahrt in Richtung Westen halten Sie in Siauliai am Berg der Kreuze. Der gesamte Hügel ist mit unzähligen Kreuzen von unterschiedlicher Größe übersät. Für das katholische Litauen war der Berg schon immer ein magischer Ort des Glaubens, aber auch des Nationalbewusstseins. Am Nachmittag erreichen Sie Klaipeda (Memel). Ihr kleiner Rundgang durch die gut restaurierte Altstadt beginnt beim „Ännchen von Tharau“. Ihr heutiges Tagesziel ist Nida auf der Kurischen Nehrung (Weltkulturerbe). Auf der langen, schmalen Halbinsel begleiten Kiefern, Fichten und helle Birken Ihren Weg, mal ist der Blick frei auf die Ostsee, mal auf das Kurische Haff. Bummeln Sie nach dem Abendessen durch den malerischen Ort mit seinen bunten Holzhäusern. 

7. Tag: Nida – Kurische Nehrung – Kaunas

Thomas Mann konnte sich der herben Schönheit der Kurischen Nehrung nicht entziehen und verbrachte hier die Sommer der Jahre 1930 und 1931. Während eines gemütlichen Streifzugs durch das idyllische Nida besichtigen Sie das Haus, in dem Teile seiner Joseph-Tetralogie entstanden sind, die neu eröffnete evangelisch-lutherische Kirche mit dem alten heidnisch/christlichen Friedhof sowie romantische Fischerhäuser. Bei einem Spaziergang zur Hohen Düne – auch „Litauische Sahara“ genannt – haben Sie einen fantastischen Blick auf Haff und Ostsee. Weiter geht es nach Kaunas, malerisch an der Mündung der Neris in die Memel gelegen. Nach der Ankunft unternehmen Sie einen Rundgang durch die farbenfrohe Altstadt. Neben Resten der mittelalterlichen Burg sind sehenswerte Bauten von der Backsteingotik bis zum Barock erhalten. Den heutigen Tag beenden Sie mit einem gemeinsamen Abendessen. 

8. Tag: Kaunas – Trakai – Vilnius

Von Kaunas gelangen Sie durch urwüchsige Landschaft nach Trakai. Das von Kiefernwäldern umgebene und inmitten einer malerischen Seenlandschaft gelegene Städtchen war einst Hauptstadt des Litauischen Reiches und Residenz der Großfürsten. Besichtigung der über eine lange Holzbrücke zugänglichen gotischen Inselburg im Galve-See. Nach einstündiger Fahrt erreichen Sie Vilnius. Bei Ihrem Stadtrundgang kommen Sie vom Stadttor Ausros Vartei mit der Kapelle der Morgenröte zur alten Universität. Die klassizistische Pracht der orthodoxen Kathedrale von Vilnius begeistert Sie ebenso wie das Gotische Ensemble mit der anmutigen Annakirche. Oberhalb der Altstadt liegt der Burgberg mit dem Gediminas-Turm, von dem aus Sie einen schönen Blick über die Stadt und auf den Fluss Neris haben. Genießen Sie zum Abschied nochmals ein gemeinsames Abendessen in einem landestypischen Restaurant. 

9. Tag: Abschied von Vilnius

Erlebnisreiche Tage im Baltikum liegen hinter Ihnen. Im Laufe des Vormittags Transfer zum Flughafen, Verabschiedung von Ihrem Reiseleiter und Rückflug nach Deutschland. 

Programmänderungen vorbehalten!

Preis pro Person ab € 1585,-

Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflüge nach Tallinn und zurück von Vilnius in der Touristenklasse, 20 kg Freigepäck, Bordverpflegung nach Tageszeit
  • Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren
  • 8 Übernachtungen in guten Mittelklasse in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Täglich reichhaltiges Frühstück
  • 8 x Abendessen im Hotel bzw. in landestypischen Restaurants
  • Durchgehende, deutsch sprechende Reiseleitung ab Flughafen Tallinn bis Flughafen Vilnius
  • Moderner Reisebus mit Klimaanlage für alle Fahrten und Transfers gemäß Reiseverlauf
  • Stadt- und Schlossführungen gemäß Programm
  • Sämtliche Eintrittsgelder laut Programm
  • Fährüberfahrt zur Insel Saaremaa (Hin- und Rückfahrt)
  • Ökologische Gebühr und Fährüberfahrt zum Naturschutzgebiet Kurische Nehrung
  • Reisepreissicherungsschein
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Reiseführer zur Reisevorbereitung 

Nicht eingeschlossene Leistungen (Zusatzkosten siehe Reiseanmeldung)

  • Kerosinzuschläge
  • RDB/HanseMerkur-Reiseversicherungspaket inkl. Reisegepäck-, Reiseunfall-, Notfall- und Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und Ausgaben persönlicher Art

 

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des Reiseveranstalters.

Ihr Reisespezialist

Olaf Radermacher

Tel.: +49 2224 98989-13/-63

Fax: +49 2224 989894

E-Mail: radermacher@reisedienstbartsch.de

 

Einreisebestimmungen

Für deutsche Staatsbürger visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der für die Dauer des Aufenthalts gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.